BESUCHE

Kreta der südlichste Punkt Europas, Knotenpunkt zwischen drei Kontinenten und fünf Meeren. Treffpunkt von verschiedenen Völkern, Schmelztiegel unterschiedlichster uralter Kulturen in den Jahrhunderten.

Griechische Erde, eine einmalige Mischung von Elementen vielfältigster entliehener Kulturformen, vereint in einem landschaftlichen Rahmen von atemberaubender Schönheit. Elemente von Natur und Mensch in einer unvergleichlichen Harmonie schaffen einen lebendigen Mythos.

Auf Grund der einfach zugänglichen Lage des Olivenhains der Familie Vardis, an der Grenze zwischen den Präfekturen Chania und Rethymnon, in der Region von Gergioupolis, hat der Besucher die Möglichkeit, die beiden historischen Präfekturen Westkretas, mit den berühmtesten landschaftlichen, kulturellen und kosmopolitischen Schönheiten der Insel zu erkunden:

Chania

Das Venedig des Ostens! Chania, eine Stadt mit einer Jahrhunderte alten Geschichte, wurde nicht zu Unrecht das Venedig des Ostens genannt. Die Stadt Chania, die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur zeichnet sich durch Charme und Noblesse aus.

Lesen Sie Mehr ›

Rethymnon

Die malerische Stadt Rethymnon ist die historische Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Die venezianischen und türkischen Monumente, die gut erhaltenen traditionellen Herrenhäuser, die historischen Siedlungen, alles bezeugt die reiche Geschichte der Stadt und das schwere Erbe ihrer Bewohner.

Lesen Sie Mehr ›

Georgioupolis

Von Georgioupolis ausgehend haben Sie die Möglichkeit, einige, der für ihre landschaftlichen Schönheiten berühmtesten Regionen zu besuchen. Der Ort befindet sich zwischen der Präfektur Rethymnon in östlicher Richtung und der Präfektur Chania in westlicher Richtung, gehört jedoch der letzteren an.

Lesen Sie Mehr ›

Limni Kourna (Kourna See)

5 km vom Küstenort Gergioupolis entfernt, an der Grenze zwischen den Präfekturen Chania und Rethymnon, trifft man auf den einzigen Süßwassersee der Insel Kreta.

Lesen Sie Mehr ›